Zeitlos schöne Möbel (3)

Publiziert am 15. Januar 2016 von Alltec Bürokonzept

Schönes Design und wohnliche Atmosphäre erobern die Arbeitsumgebung. Wir stellen formschöne Möbel vor – von modernen Klassikern über Neuinterpretationen bis hin zum Design der Gegenwart – die sich nicht nur im Büro, sondern auch im Home Office besonders gut machen. Den dritten Teil unserer Reihe widmen wir einem Klassiker des Industriedesigns, der legendären Leuchte L-1.

l-1-le-corbusier © glamox-luxo

In den 1930er Jahren erhält der Designer Jac Jacobsen eine Lieferung aus England. Unter den Nähmaschinen befinden sich zwei federbalancierte Leuchten, die an Kräne erinnern. Das Gelenkprinzip der Tischlampen war 1933 inspiriert vom menschlichen Arm von George Carwadine entwickelt worden. Jacobsen ist von den Lampen begeistert und macht sich daran, die Konstruktion zu verbessern. Die Geburtsstunde der L-1.

Er gründet die Firma Luxo und bringt 1937 seine erste Leuchte auf den Markt. Die L-1 wird aufgrund ihrer Funktionalität und ihres modernen, einfachen Designs schnell populär. Das L der L-1 steht, wie der Firmenname verrät, für Luxo. Das aus dem Lateinischen abgeleitete „Ich gebe Licht“ bringt den Nutzen der L-1 auf den Punkt: Die Beweglichkeit der Leuchte ermöglicht es, dass Licht genau dort hin zu richten, wo es benötigt wird.

Schon bald ist die L-1 aus den Büros und Industrieanlagen dieser Welt nicht mehr wegzudenken und bekommt den Beinamen Architektenleuchte. Die L-1 hat seither alle relevanten Auszeichnungen des industriellen Designs erhalten und wird als Klassiker des Leuchtdesigns in Museen ausgestellt.

Die L-1 inspirierte auch das Animationsstudio Pixar 1986 zu seinem ersten Kurzfilm „Luxo Jr.“. Unter der Regie von John Lasseter wird die L-1 zum Hauptprotagonisten des Films und hüpft noch heute durch das Logo von Pixar.

2012 feierte der Lampenklassiker seinen 75. Geburtstag. Der Hersteller Glamox-Luxo legte zum Jubiläum in Zusammenarbeit mit dem finnischen Architekten Vesa Honkonen die L-1 neu auf. Inspiriert durch die von Le Corbusier 1931 entwickelte Farbpalette war die L-1 neben dem klassischen schwarz, weiß und aluminiumgrau in drei weiteren Farben erhältlich.

_l-1_wall © glamox-luxoAm Design hat sich im Laufe der Jahre kaum etwas verändert, nur die Ausstattung ist mit der Zeit gegangen. So wird die L-1 inzwischen auch mit dem modernen, langlebigen LED-Modul und als Wandvariante angeboten.

Mit über 25 Millionen verkauften Exemplaren beweist die L-1 auch heute noch, woran ihr Erfinder damals geglaubt hat: Klares Design, Funktionalität und gute Qualität schaffen zeitlose Produkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.