Nordic Design aus Polen

Publiziert am 08. Juli 2016 von Alltec Bürokonzept

Vor zwei Jahren entdeckte das Planungsbüro ALLTEC Bürokonzept den polnischen Büromöbelhersteller Profim* und war sofort von der klaren Formsprache, den innovativen Ideen und der Qualität überzeugt.

nu © profim

Funktionalität, Komfort und schönes Design in Möbeln zu vereinen, dass war das Ziel von Ryszard Rychlik, als er 1991 Profim gründete und kurz darauf mit der Produktion von Bürostühlen und Bürosesseln begann. „Ein perfekter Sitz“, so der Geschäftsführer, „lenkt die Aufmerksamkeit weder durch Mangel noch durch Überschuss ab, sondern erlaubt dem Benutzer, sich auf seine Tätigkeit zu konzentrieren.“

Sein Traum ist in Erfüllung gegangen. Inzwischen arbeitet Profim mit internationalen Designern zusammen und hat eine Formsprache entwickelt, die vor allem durch ihren Minimalismus überzeugt, die ausdrucksstark und klar zugleich ist. 

nu © Profim
Der Sessel ‚Nu‘

Der mit dem Top Design Award ausgezeichnete Sessel ‚Nu’ beispielsweise erinnert an einen um 90° gedrehten Kinderwagen im Stile der 1950er Jahre und der Konferenzstuhl ‚Zoo’ in der Variante Traversenbank lässt einen Wartebereiche in Flughäfen denken.

Das Möbel ‚Wyspa’ kombiniert Polstermöbel und Trennwand und schafft im Verbund eine Raum-in-Raum-Situation und das modulare Sitzsystem ‚SoftBox’ lässt jeden Wartebereich wohnlich und aufgeräumt wirken. Es scheint, als ließe sich Profim von modernen Klassikern des 20. Jahrhunderts inspirieren und interpretiere Formen und Materialien von Bauhaus über amerikanisches Industriedesign bis Nordic Design neu.

Sofa und Trennwand - das Möbel 'Wyspa'
Sofa und Trennwand – das Möbel ‚Wyspa‘

Neben den Sitzmöbeln – vom Bürodrehstuhl über Sessel und Sofa bis zu Hocker, die einen großen Teil der Kollektionen einnehmen und mit einer Unzahl an Gestaltungsmöglichkeiten – unterschiedlichste Fußvariationen, eine große Auswahl an Materialien und Farben – überraschen, produziert das Unternehmen auch Tische, Beistelltische und Garderoben.

Im polnischen Turek wird nicht nur getüftelt und entworfen, in dem 50.000 qm großen Werk befindet sich einer der jüngsten Technikparks von Mittel-Osteuropa. Da unter einem Dach alle Abteilungen – von Metallverarbeitung und Lackiererei bis hin zur Gießschaumerei und Näherei – untergebracht sind, hat Profim nicht nur die Kontrolle über die Qualität seiner Ware, sondern kann nahezu alle Teile seiner Produkte herstellen und schnell neue Ideen umsetzen und testen.

Apropos Qualität: Auch auf Langlebigkeit und Ergonomie legt der Hersteller viel Wert. In seinem Labor werden die Möbel allen möglichen Stresstests unterzogen. Vor ein paar Jahren hat Profim zudem ein Umweltmanagementsystem auf Grundlage der ISO 14001 implementiert und sich FSC zertifizieren lassen. Schadstoffarme Bezugstoffe, der Einsatz von umweltfreundlichen Technologien und eine Lieferlogistik, die möglichst viel Treibstoff spart, sind die positiven Folgen.

2007 eröffnete Profim den ersten Showroom in Deutschland, bereits seit Ende der 1990er Jahre stellt der Hersteller auf der Orgatec in Köln aus.

Einer der Lieblingssessel von Petra Wirth: Der 'Fan' im warmen Orange
Einer der Lieblingssessel von Petra Wirth: Der ‚Fan‘ in warmem Orange

„Als Planungsbüro“, sagt Petra Wirth, „sind wir ja nicht auf einen Hersteller festgelegt. Mit Profim arbeiten wir nun seit 2 Jahren zusammen und haben mit den Möbeln vor allem Warte- und Loungbereiche gestaltet, die wohnlich und einladend wirken sollten. Ich mag besonders gerne den Stuhl Fan und den Sessel Sorriso. Beide erinnern an die 1960er/1970er Jahre, strahlen Klarheit und Gemütlichkeit aus.“

 

 

* Ausgesprochen: Profi M

Ein Kommentar zu “Nordic Design aus Polen

  1. Mit Profim haben wir ebenfalls sehr gute Erfahrungen gemacht. Anlieferungen funktionieren Zuverlässig und die Loungemöbel sind ein Traum!
    Vor kurzem durften wir sogar bei der Fertigung zuschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.