Teeküche 2.0

Publiziert am 30. Juni 2015 von Alltec Bürokonzept

Immer mehr Unternehmen fördern gemeinsames Essen oder sogar Kochen. Was macht die Teeküche aus und wie lässt sie sich auch auf kleiner Fläche individuell gestalten?

Der Wasserkocher rauscht bereits. Im Kühlschrank landen die Luchpakete für den Mittag. Während der Kaffeeautomat die Bohnen mahlt und eine Tasse nach der nächsten füllt, plauschen die Kollegen miteinander – übers Wochenende, den letzten Abend oder das neue Projekt. Ein typischer Morgen in vielen Unternehmen. Die Teeküche erlebt ihr Revival. Mit dem Wandel der Unternehmenskultur hat sich auch die Bedeutung der Küche verändert – sie fungiert als ein zentraler Treffpunkt, als ein Ort der Kommunikation und der Entspannung. Sie verbindet alle Mitarbeiter unabhängig von ihrer Position.

Die neuen Teeküchen müssen neuen Anforderungen gerecht werden. Sie sollen optisch etwas hermachen, oft auf kleinem Raum auch die Zubereitung von Speisen ermöglichen und ergonomischen Ansprüchen genügen. „In der Küche sollen sich die Mitarbeiter vor allem wohlfühlen“, bestätigt Petra Wirth von ALLTEC Bürokonzept den Trend. „Allein in den letzten Monaten haben wir die Neugestaltung von drei Teeküchen geplant.“

Das Berliner Planungsbüro arbeitet mit eng mit dem Hersteller SACHSENKÜCHEN zusammen, dessen Material- und Farbvielfalt überzeugt und eine individuelle Gestaltung ermöglicht. Fronten aus echtem Holz oder Glas lassen die Teeküchen natürlich und edel wirken, Arbeitsflächen in Rost- oder Betonoptik geben ihr einen besonderen Look.

Aufbauend auf modularen Systemen, die sich Höhe, Tiefe und Breite unterscheiden, können die Teeküchen flexibel auf unterschiedlich großen Flächen realisiert und erweitert werden und bieten dennoch genug Stauraum.

Nicht selten wird in der Unternehmensküche auch gekocht. Damit die vielen unterschiedlich großen Köche keine ergonomischen Kompromisse eingehen müssen, lassen sich nicht nur Küchengeräte in der Höhe optimal einbauen, sondern auch spezielle Kochinseln wie Bürotische in der Höhe verstellen.

Foto 3Dass das Essen in der Küche am meisten Spaß macht, ist bekannt. Nur leider gibt es nicht überall Platz für eine große Tafel – platzsparende Lösungen für Unternehmen können Tresen mit passenden Hockern sein.

„ Wir haben einen ganzheitlichen Blick auf das Büro, die Teeküche ist Teil davon“, sagt Petra Wirth. „Die Unternehmensküche neu zu gestalten oder zu erweitern, ist eine kleine Investition, aber eine, die sich lohnt. Mit unserer Planung und Beratung tragen wir zu einem lebendigen Klima bei.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.