Was Nachhaltigkeit im Büro alles kann!

Publiziert am 14. September 2010 von Alltec Bürokonzept

Googelt man das Wort „Nachhaltigkeit“, erzielt man 5200000 Treffer. In Zeiten des weltweiten Klimawandels, steigendem Abbau von nicht regenerativen Ressourcen, wird der Mensch zum Umdenken gezwungen.

Nachhaltigkeit setzt sich aus drei Bereichen zusammen: Ökologie, Ökonomie und Soziales.

Viele Unternehmen haben erkannt, dass es nicht nur ökonomisch sinnvoll ist, wenn Computer, Monitore oder Drucker am Abend ausgeschaltet werden, da Strom gespart oder wenn nicht jede E-Mail ausgedruckt wird und Fehldrucke als Schmierpapier genutzt werden, da der Papierverbrauch heruntergeschraubt wird.

Nachhaltigkeit im Büro ist aber noch viel mehr.Nachhaltigkeit lässt sich nicht allein über den Energieverbrauch definieren, sie ist eine Philosophie, denn auch qualitative Aspekte müssen bei der Debatte als Bemessungsgrundlage einbezogen werden. Nicht umsonst setzt sie sich aus den drei schon oben genannten Teilen zusammen. Ökologie, Ökonomie und Soziales.

Der Büromöbelhersteller Haworth zum Beispiel hat intensiv mit Nachhaltigkeit auseinander gesetzt und sie sich zur Aufgabe gemacht. Nicht nur bei den Produkten hat Haworth angesetzt, der Büromöbelhersteller hat bei sich selbst angefangen.

Vor einigen Jahren sollte das Verwaltungsgebäude in Holland/ Michigan an die neue Unternehmensphilosophie angepasst werden. Die Firmenzentrale macht heute die Veränderungen des Unternehmens nach innen und außen sichtbar und erlebbar.

Mit dem Umbau wurden die Architekten Perkins and Will aus Chicago beauftragt, die schon seit Jahren in den USA die Ausbauten der Haworth-Showrooms realisierten. Die Architekten standen bei diesem Projekt vor einer gewaltigen Aufgabe. Zum einen sollten in dem Verwaltungsgebäude harmonische Arbeitsplätze geschaffen werden, zum anderen aber auch Platz für Ausstellungen, ein Firmenmuseum und eine Verkaufsfläche und über allem Stand das Ziel, das Gebäude ökologisch nachhaltig zu gestalten.

Eine Vielzahl an Strategien wurde entwickelt. So wurden beim Umbau 98 Prozent der alten Gebäudesubstanz wiederverwertet und auf dem Dach des neuen Gebäudes entstand eine 14.000 Quadratmeter große Grünfläche. Diese gibt Vögeln und Insekten Lebensraum zurück und bringt, durch die bessere Isolierung, Energieeinsparungen mit sich. Auch das Tageslicht wird in dem neuen Gebäude optimal an jedem Arbeitsplatz genutzt.

Entstanden ist ein Licht helles, offenes Headquarter, welches sich eindrucksvoll in die parkähnliche Landschaft einfügt und Teil von ihr wird.

Die baulichen Veränderungen kommen auch den Mitarbeiten zu gute, sie halten sich lieber in dem Gebäude auf, da das natürliche Tageslicht besser genutzt wird, Temperatur und Frischluft optimaler gesteuert werden kann. Das steigert natürlich Motivation und Leistungsfähigkeit.

Die Umsetzung solcher Maßnahmen steigert zu guter letzt auch die Werbewirksamkeit und das positive Erscheinungsbild nach außen.

Doch, was können Büromöbel zur Nachhaltigkeit in einem Unternehmen beitragen? Büromöbel können natürlich an erster Stelle „grün“ produziert werden. Für den Bürostuhlhersteller Klöber heißt das, dass Ökologie konkret und transparent sein muss. Nach dieser Devise werden die Büromöbel auch hergestellt. Wichtig ist dabei, dass die Materialien keine Umweltschadstoffe aufweisen und eindeutige Materialanteilangaben die Recyclingfähigkeit erleichtern. Bezugsstoffe werden aus Industrieüberschüssen gewonnen und alle Bezüge werden nach dem Öko-Tex Standard 100 System geprüft und zertifiziert.

An zweiter Stelle stehen wir, die Konsumenten. Denn neben der ökologischen Verträglichkeit und der Rückführung in den Rohstoffkreislauf der Produkte, müssen wir uns fragen, welchen Sinn das Produkt hat und wie die Gebrauchsfähigkeit beurteilt werden kann.

Ein gutes Produkt, mit langer Gebrauchsqualität und Gebrauchsdauer, welches auch noch ökologisch sinnvoll hergestellt wurde, ist nachhaltiger, als ein Produkt, welches vielleicht nach ökologischen Gesichtspunkten produziert wurde, jedoch schlecht und/ oder überflüssig ist. So fängt Nachhaltigkeit also eigentlich schon beim Design an. Büromöbelhersteller, die nachhaltige Bürokonzepte bieten, produzieren Büromöbel langlebig und in hoher Qualität.

Nachhaltigkeit wird immer bedeutsamer und auf lange Sicht ist es auch ökonomisch absolut sinnvoll, in nachhaltige, qualitative Büromöbel zu investieren. Sie ist zu einem Mehrwert geworden, der sich bezahlbar macht.

3 Kommentare zu “Was Nachhaltigkeit im Büro alles kann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.