Waldemarstr. 5, 10179 Berlin
Telefon: 030-20 39 95 10
Telefax: 030-20 39 95 19
office@buerokonzept.de

Akustikmessung

Wir berechnen und planen die Raumakustik mit dem modernsten Messverfahren nach DIN 18041 und ÖNorm B8115-3.

Mit diesem System können wir alle wichtigen akustischen Parameter wie Nachhallzeit, Sprachverständlichkeit und Schallpegel messen, berechnen und dokumentieren.

Das ist die Grundlage für die akustische Planung nach DIN 3382-3-2012.

DIN 18041 Diese Norm legt die akustischen Anforderungen und Planungsrichtlinien zur Sicherung der Hörsamkeit vorrangig für die Sprachkommunikation einschließlich der dazu erforderlichen Maßnahmen fest.
ÖNorm B8115-3 Es wird die notwendige Schallabsorption aufgrund einer optimalen Nachhallzeit oder des mittleren Schallabsorptionsgrades (Lärmminderung) gefordert. In der Norm werden Hinweise zur akustischen Gestaltung der Räume hinsichtlich der Verteilung von schallabsorbierenden Flächen im Büro gegeben.
DIN 3382-3-2012 Die DIN legt die Messverfahren zur Bestimmung der raumakustischen Parameter von Großraumbüros mit Möblierung fest. Es wird die Durchführung der Messung, die notwendige Prüfeinrichtung, die Bewertung der Daten sowie die Darstellung des Prüfberichtes geregelt.

 

Der Vorteil des Messverfahrens mit CHIRP-Signal:

  • zur Akustikmessung sind geringe Schallpegel erforderlich, d.h. die Messung kann während der Arbeitssituation erfolgen – kein Arbeitsausfall
  • die Sprachverständlichkeit wird sofort berechnet
  • schneller Auf – und Abbau der Messtechnik
  • Vor-/ Nachmessungen sowie Langzeitmessungen je nach Anforderung möglich
  • Dokumentation der Messung
  • optimale Planungssicherheit für die akustischen Maßnahmen